Clean Beauty

Ich habe mich nie gross mit Clean Beauty beschäftigt, bevor ich die tolle Clean Bag von Niche Beauty zusammen mit einer Bestellung erhalten habe. Bevor ihr euch fragt: Dieser Post ist in keinster Weise gesponsert und ich habe die Bestellung bei Niche Beauty selbst getätigt. Nun aber zurück zum Thema. Die Beauty-Industrie ist praktisch frei von Regulationen – sprich es gibt wenig bis gar keine Regelungen in Bezug auf die Inhaltsstoffe, die verwendet werden dürfen. Dies führt dazu, dass viele Hersteller unserer alltäglichen Produkte wie zum Beispiel Mascara oder Lippenpomade hineinpacken, was sie wollen und dennoch Labels wie „natürlich“ oder „ökologisch“ verwenden können, ohne dass dies der Wahrheit entspricht.

Was also meinen wir mit Clean Beauty eigentlich?

Mit Clean Beauty bezeichnen wir Produkte, die frei von jeglichen toxischen Inhaltsstoffen sind und nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten. Problematische Inhaltsstoffe sind zum Beispiel Parabene, Phtalate, Petrolatum oder Formaldeyhd. Bei einer solchen Vielzahl an Inhaltsstoffen in der heutigen Zeit, gibt es oftmals gar keinerlei Informationen in Bezug auf deren Sicherheit. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile viele Beauty Brands, die sich zum Auftrag gemacht haben, nur natürliche und für uns sichere Inhaltsstoffe zu nutzen. So zum Beispiel das amerikanische Unternehmen Beautycounter oder Honest Beauty. Auch Niche Beauty legt neu einen verstärkten Fokus darauf und kennzeichnet Naturkosmetik-zertifizierte Produkte mit ihrem Clean Beauty Siegel. So können cleane Brands einfach identifiziert werden. Und glaubt mir: Clean Beauty mag zwar nicht sehr „sexy“ klingen, die Produktwelt ist jedoch sehr vielseitig und absolut wirksam. Ich freue mich daher sehr, die Produkte (unten verlinkt) aus der Clean Bag von Niche Beauty zu testen.


 

I never really dealt with Clean Beauty before I received the awesome Clean Bag from Niche Beauty. Before you ask yourself: This post is not sponsored in any way and I placed the order with Niche Beauty myself. But now back to the topic. The beauty industry is practically free of regulations – there are few or no regulations regarding the ingredients that may be used. As a result, many manufacturers of our everyday products, such as mascara or lip balm, pack into their products what they want and can still use labels such as „natural“ or „ecological“ without this being actually true.

So what do we mean by Clean Beauty?

Clean Beauty refers to products that are free of any toxic ingredients and contain only natural ingredients. Problematic ingredients are for example parabens, phthalates, petrolatum or formaldehyde. With such a multitude of ingredients nowadays, there is often no information at all regarding their safety. For this reason, there are many beauty brands popping up that have made it their mission to use only natural ingredients that are safe for us. For example the American company Beautycounter or Honest Beauty. Niche Beauty is also putting a strong focus on this and labelling natural cosmetics-certified products with its Clean Beauty label. This makes it easy to identify clean brands. And believe me: Clean Beauty may not sound very „sexy“, but the product world is very versatile and absolutely effective. I am therefore very excited to test the products (linked below) from Niche Beauty’s Clean Bag.

 

Björk & Berries White Forest Exfoliating Body Scrub

Susanne Kaufmann Ingweröl

Briogeo Don’t Despair, Repair! Leave-In Haarmaske

Lixirskin Electrogel Cleanser

Aurelia Probiotic Skincare Refine & Polish Miracle Balm

Tata Harper Regenerating Cleanser

Oskia Restoration Oil

RMS Beauty Peach Luminizer (nicht auf den Fotos abgebildet / not in the pictures)

After Spa Massage & Detox Brush (nicht auf den Fotos abgebildet / not in the pictures)

Alle genannten Produkte sind ohne Bezahlung integriert worden. // All mentioned products have been integrated without payment. 

Kommentar verfassen