The Smallest Wallet Of Switzerland by feuil

Like many women I drag a wallet of a size and weight of a brick with me every day. Okay, maybe not quite like a brick but most of the wallets for women usually are of a bigger and most of the time too big format. The drawback? The chunky thing does not fit into every pocket and makes my baggage a lot heavier. You know that too, right? Out of the question how a more compact format of a wallet that is easy on your pants‘ pocket and offers space for only the bare necessities can be created, feuil was born.

2014 the feuil Original came onto the market followed by the feuil Moitié Moitié. The Moitié Moitié is made of goat leather, which is tanned in Switzerland – in Emmenthal to be exact. My first thought when I held it in my hands? I hope I won’t lose it right away. With the format of a credit card, the feuil holds nicely in one’s hand, fits perfectly into one’s pants pocket, and even in your evening clutch there’s easily space for it. You can store away up to 10 cards in both the Original and the Moitié Moitié. The model Moitié Moitié has an additional pocket in which you can put notes or other small things. After a few weeks of using this tiny wallet, I decided to additionally order the Pièce, which offers space to store your coins in an organized way.

Overall it can be said that using the feuil made it a lot easier to carry around my most important cards and some cash and is addressed to both men and women – especially women like me, who became tired of dragging around a huge wallet.

*Product was provided by feuil.


Wie so viele Frauen, schleppe auch ich ein Portemonnaie in der Grösse und dem Gewicht eines Ziegelsteins mit mir umher. Okay, vielleicht nicht gerade ein Ziegelstein, aber die meisten Geldbörsen für Frauen sind in der Regel immer von grösserem und teilweise sogar viel zu grossem Format. Der Nachteil? Das klobige Teil passt nicht überall hinein und macht mein Gepäck gleich viel schwerer. Ihr kennt das Problem auch? Aus der Frage, wie ein kompakteres Format einer Geldbörse erschaffen werden kann, dass sowohl die Hosentasche schont sowie auch nur Platz für das Nötigste bietet, entstand feuil.

2014 kam das feuil Original auf den Markt gefolgt von dem feuil Moitié Moitié, welches aus in der Schweiz – genauer im Emmenthal – gegerbtem Ziegenleder hergestellt wird. Mein erster Gedanke als ich das schöne Stück in meinen Händen hielt? Hoffentlich verliere ich es nicht gleich. Mit dem Kreditkartenformat liegt das feuil perfekt in der Hand, passt gut in die Hosentasche und auch im Abendtäschchen findet sich ein Platz. Das feuil Original sowie auch das Moitié Moitié bietet Platz für bis zu 10 Karten. Das Modell Moitié Moitié hat des Weiteren ein Zusatzfach, in dem Geldnoten oder andere kleine Dinge verstaut werden können. Nach ein paar Wochen Gebrauch habe ich mir zusätzlich das Pièce bestellt, welches geordneten Platz für Münzen bietet.

Alles in allem hat mir das feuil es eindeutig leichter gemacht, meine wichtigsten Karten sowie Bargeld rumzutragen und ist definitiv für Männer wie auch Frauen geeignet – besonders für Frauen wie mich, denen das Herumschleppen eines riesigen Portemonnaies langsam reicht.

*Produkt wurde von feuil zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen